Follow by Email

Donnerstag, 24. März 2016

Holotropes Atmen

Grof Stan 300

Prof. Dr. Dr. Stanislav Grof

Wissenschaftler, Forscher, Therapeut, Lehrer, Redner, Autor, Vordenker & Visionär.
Der in Prag geborene Stanislav Grof ist studierter Mediziner, Psychiater und ausgebildeter Psychoanalytiker und gilt als einer der wichtigsten Pioniere der wissenschaftlichen Bewusstseinsforschung.
Seine bereits in der Tschechoslowakei begonnene Erforschung außergewöhnlicher Bewusstseinszustände setzte er 1967 in den USA fort, wo er seitdem bis heute lebt.
Er ist Mitbegründer – zusammen mit u.a. Abraham Maslow, Ronald Laing, Charles Tart, Ken Wilber oder Roberto Assagioli – und Namensgeber der „Transpersonalen Psychologie“ die in den 1960er Jahren begann, systematisch die bis dahin von der klassischen Psychologie ignorierten außergewöhnlichen Bewusstseinszustände zu erforschen und in psychotherapeutische Arbeit zu integrieren, wie sie z.B. in Trance, Ekstase, Meditation, Hypnose und übersinnlichen, spirituellen, schamanischen oder religiösen Erfahrungen erlebt werden.
Er war u.a. Leiter des Psychiatrischen Forschungszentrums in Maryland, Assistenzprofessor für Psychiatrie an der Universitätsklinik der Johns-Hopkins-Universität und unterrichtete und forschte am renommierten Esalen-Institut in Big Sur in Kalifornien.
Stanislav Grof erforschte bereits in Prag die Wirkungen psychedelischer, bewusstseinserweiternder Drogen und entwickelte die klinische LSD-Therapie mit der er große Erfolge bei der Heilung psychischer Krankheiten hatte. Nachdem dann LSD verboten wurde, erforschte er Atem-Techniken, mit denen man ebenso außergewöhnliche Bewusstseinszustände erreichen konnte. Gemeinsam mit seiner Frau Christina Grof ist er Begründer der Holotropen Atemarbeit, die seit einigen Jahrzehnten sehr erfolgreich weltweit in der Psychotherapie eingesetzt wird.
Er ist Mitbegründer und war Vorsitzender der „International Transpersonal Association“.
2007 wurde er für sein Lebenswerk mit dem Vision-97-Preis der Vaclav-Havel-Stiftung in Prag ausgezeichnet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen